Kurzbiographie

Susan M. Gasser leitet seit 2004 das Friedrich Miescher Institute for Biomedical Research in Basel und ist Ordinaria für Molekularbiologie an der Universität Basel. Schwerpunkte ihrer Forschung sind die räumliche Organisation und Struktur des Genoms im Zellkern sowie die Mechanismen, welche die Stabilität der Chromosomen während der Replikation und Zellteilung beeinflussen.

Sie studierte Biologie an der Universität Chicago und promovierte 1982 in der Gruppe von Professor Gottfried Schatz am Biozentrum der Universität Basel. Nach einem Postdoktorat im Labor von Professor Ulrich K. Laemmli an der Universität Genf, übernahm sie 1986 die Leitung ihrer eigenen Forschungsgruppe am Schweizerischen Institut für Experimentelle Krebsforschung (ISREC) in Lausanne. 2001 wurde sie als ordentliche Professorin ans Departement für Molekularbiologie der Universität Genf berufen.

Während neun Jahren war Susan M. Gasser für den Schweizerischen Nationalfonds tätig, amtierte als Vizepräsidentin und Präsidentin (2003–2005) des EMBO-Rates und gehört derzeit verschiedenen Redaktions-, Prüfungs- und Beratungsausschüssen an.

Seit 2016 ist Susan M. Gasser Mitglied des Schweizerischen Wissenschaftsrates.

Sie wurde am 29. März 1955 geboren, ist verheiratet und Mutter eines Sohnes.


Adresse
Friedrich Miescher Institute
for Biomedical Research
Prof. Dr. Susan M. Gasser
Maulbeerstrasse 66
CH-4058 Basel

Tel. +41 61 697 50 25
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!