Präsident des SWR bis Dezember 2020

Prof. Dr. Gerd Folkers

15-20120401 swtr folkers gerd


Ich freue mich, den Schweizerischen Wissenschaftsrat SWR von 2016 bis 2019 zu präsidieren. Es ist mein Anliegen, die Positionen der in diesem Feld tätigen Akteure zu verstehen. Mit ihnen möchte ich dazu beitragen, dass die herausragenden Leistungen der Wissenschaft und Innovation in der Schweiz weiterhin erbracht werden können. Der zentrale Beitrag der Wissenschaft zur Innovation ist akut gefährdet durch falsche Anreize und übertriebene utilitaristische Erwartungen, die den Antrieb zur Suche nach wirklich Neuem zu ersticken drohen. Ich werde dazu mit dem Rat sowohl zukünftige Szenarien andenken als auch etablierte Strukturen hinterfragen. Wir bewerkstelligen dies aus einer nationalen Perspektive, die sich an globalen Entwicklungen misst, neue Strömungen und aktuelle Konstellationen aufnimmt und für die Schweiz bewertet.
Die tägliche Praxis der Ratsmitglieder in wissenschaftlicher Grundlagenforschung oder industrieller und angewandter Forschung sowie die Vielfalt der Disziplinen zusammen mit der akkumulierten Erfahrung der Geschäftsstelle garantieren eine unabhängige und ausgewogene Betrachtung der schweizerischen Wissenschaftslandschaft und erlauben, diese international über einen längeren Zeitraum zu verorten. Unser Ziel bleibt die kontinuierliche Optimierung der Rahmenbedingungen für die gedeihliche Entwicklung der Schweizer Bildungs-, Forschungs- und Innovationslandschaft.


Adresse
Schweizerischer Wissenschaftsrat SWR
Prof. Dr. Gerd Folkers
Einsteinstrasse 2
CH-3003 Bern

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Designierte Präsidentin ab 2021

Prof. Dr. Sabine Süsstrunk

Sabine Suesstrunk

Der Bundesrat hat am 12. August 2020 Sabine Süsstrunk, Professorin an der Fakultät für Informatik und Kommunikationswissenschaften an der EPF Lausanne, zur Präsidentin des Schweizerischen Wissenschaftsrats (SWR) per 1. Januar 2021 gewählt. Sabine Süsstrunk folgt auf Gerd Folkers, der den SWR seit 2016 präsidiert.


Sabine Süsstrunk studierte an der ETH Zürich wissenschaftliche Fotografie. Nach einem Master in Electronic Publishing an der Universität Rochester (USA) arbeitete sie vier Jahre bei der Firma Corbis Corp. als verantwortliche Forschende der digitalen Bildwissenschaften in der Advanced Technology Group, USA. Von 1999 - 2014 war sie zuerst Assistenzprofessorin und anschliessend Titularprofessorin an der EPF Lausanne. Ihr Doktorat schloss sie 2006 in Computerwissenschaften an der Universität von East Anglia in Norwich (UK) ab. Seit 2014 ist sie als ordentliche Professorin für Image and Visual Representation an der EPF Lausanne tätig. Sie übernahm 2015 die Direktion des Digital Humanities Institut am Collège des humanités der EPF Lausanne.


Sabine Süsstrunk ist exzellente Kennerin des international vernetzten Schweizer Bildungs-, Forschungs- und Innovationssystems und mit dem Förderinstrumentarium und der Förderpraxis bestens vertraut. Der Schweizerische Wissenschaftsrat ist eine im Forschungs- und Innovationsförderungsgesetz geregelte ausserparlamentarische Kommission, deren Mitglieder und Präsidentin bzw. Präsident durch den Bundesrat gewählt werden. Der SWR berät aus eigener Initiative oder im Auftrag des Bundesrates oder des WBF den Bundesrat in allen Fragen der Forschungs- und Innovationspolitik. Er setzt sich derzeit aus 15 Mitgliedern zusammen, die über ausgewiesene fachübergreifende Kompetenzen in Wissenschaft, Berufsbildung und Innovation verfügen.