Innerhalb dieses Themenbereichs beschäftigt sich der Rat zwischen 2016 und 2019 unter anderem mit folgenden Fragen:

  • Welche Strategien wenden Führungskräfte aus dem privaten und öffentlichen Sektor im Hinblick auf potenziell disruptive Innovationen in ihrem Bereich an? Wie können Entscheidungsträger aus dem Bildungs-, Forschungs- und Innovationsbereich mit Unsicherheiten im Zusammenhang mit disruptiver Innovation umgehen und sich auf potenzielle Gefahren und Möglichkeiten einstellen?
  • Wie kann das schweizerische Bildungssystem unternehmerisches Denken und die Offenheit gegenüber disruptiver Innovation fördern?
  • Welche Auswirkungen hätte dies für die Bildungs-, Gesundheits- und Innovationspolitik (auf Vorschriften und Rahmenbedingungen), wenn wir tatsächlich eine «Welle schöpferischer Zerstörung» (Schumpeter) erleben sollten?